Galsan Tschinag

So 20. Mai 2012, 15:30 - 17:00 Uhr

Der mongolisch-tuwinische Schamane, Stammes-Oberhaupt und Schriftsteller erzählt über sein Land, Leben und Wirken.

Galsan Tschinag
Galsan Tschinag

Verbringen Sie einen Nachmittag mit Galsan Tschinag. In Fleisch und Blut ist er ein mongolischer Nomade, sein Geist denkt europäisch, in der Seele ist er Schamane.Galsan Tschinag, eigentlich Irgit Schynykbai-oglu Dshurukuwaa, was so viel bedeutet wie "Pelz-Baby", wurde vermutlich um den 26. Dez. 1944 im Altai-Gebirge in der Westmongolei geboren. Er wuchs als Sohn einer Nomadenfamilie des in der Urgesellschaft verwurzelten Volksstammes der Tuwa auf. Das Geburtsdatum wurde aufgrund bürokratischer Erfordernisse für seine Reisen in den Westen eingesetzt. Schon als Kind wurde er von einer alten Schamanin in die Überlieferungen seines Volkes eingeführt. Das erste Studium begann er an der Universität von Ulan Bator. 1962 konnte er als Stipendiat der Mongolischen Volksrepublik am Herder-Institut in Leipzig Deutsch lernen. Bis 1968 studierteGalsan Tschinag Germanistik an der Leipziger Karl-Marx-Universität. Seither veröffentlichte er rund 30 deutschsprachige Bücher. In seinen Romanen erzählt er Geschichten, seines 4.000 Menschen umfassenden Stammes der Tuwiner, deren Oberhaupt er ist. (Quelle: Munzinger-Archiv GmbH)

 

  • Büchertisch, Galsan Tschinag signiert die Bücher gerne für Sie
  • Schamanische Schmuckunikate von Maria Kaluza, nach Gedichten von Galsan Tschinag, www.maka-unikat.de
  •  Spenden erbeten für Galsan Tschinag’s Wieder-Bewaldungsprojekt in der Mongolei
Erzähl-Nachmittag mit Galsan Tschinag
Erzähl-Nachmittag mit Galsan Tschinag

Dank an Andreas Daniel für diesen berührenden und anregenden Film!

... eine Übende, die am Weg ist, Patricia Ermes

Vollkommen FREI

Der Film zeigt einfache und praktische Lösungen für 8 Lebensbereiche,

die frei und unabhängig machen. Sie alle sind seit langem erprobt und bewährt.

„Leben Sie achtsam!“

(Dr. Jane Goodall, Primatologin und UN-Friedensbotschafterin)

 

„Jede Mahlzeit ist eine Chance, die Welt zu verändern.“

(Dr. Vandana Shiva, Umweltaktivistin, Wissenschaftlerin und Trägerin des Alternativen Nobelpreises)

 

Nina Messinger,

Buch, Regie, Produktion:

"Hope for all"

Unsere Nahrung – Unsere Hoffnung. Dafür gründete sie die Filmproduktionsfirma FME Media und interviewte in Europa, Indien und den USA zahlreiche führende Experten, um die Folgen unserer typisch westlichen Ernährungsweise aufzuzeigen.

Tierfreundschaften
Tierfreundschaften
Bérengère Le Boulair mit Verdi
Bérengère Le Boulair mit Verdi

Heilwerden in achtsamer Mensch-Tier-Begegnung mit Eseln und Pferden auf Augenhöhe, mit den hier lebenden Wildtieren und der Natur.

Verdi mit Luna
Verdi mit Luna

 - Luna ist uns zwar schon vorausgegangen, aber immer in unserem Herzen!

Eselwallach Bumsti
Eselwallach Bumsti